Allgemein

Sommerfest 2019

Unser diesjähriges Sommerfest am 10. und 11. August mit seinem vielseitigen Festprogramm hat viele Besucher angelockt. Besonders möchten wir unsere Frauenkaffeetafel von 1969 erwähnen, welche ihr 50jähriges Bestehen feiern konnte. Dieses Jubiläum wurde natürlich entsprechend gewürdigt.

Auch das Wetter hat – wie so oft – mitgespielt, wenn es auch etwas stürmisch war. Alle Zelte und Pavillons (und Gäste 😉) konnten am Wegfliegen gehindert werden.

Am Samstag Nachmittag vor der Kaffeetafel hat uns wieder Travestiekünstler(in) Miss Starlight mit Unterstützung aus Gelsenkirchen unterhalten – einigen Besuchern vielleicht noch in guter Erinnerung von ihrem Auftritt 2017.

Nach der gut besuchten Kaffeetafel erwarteten wir vor dem abendlichen Tanz mit Musik von DJ Dennis noch einen besonderen Gast – Elvis (-imitator King T. Aaron) lebt, und er hat seine vielen Fans begeistert!

Der Sonntag startete mit einem ausgiebigen, delikaten Frühstücksbuffet, wieder bestens zubereitet von unserem bewährten Dieter.

Pünktlich um 11 Uhr traf das Fanfarenkorps Alt-Laatzen ein, um uns auf unserem Weg durch die geschmückten Gartenwege musikalisch zu begleiten. Auch unsere befreundeten Nachbarvereine haben daran teilgenommen und mit uns das anschließende mitreißende Platzkonzert genossen.

Danach konnten unsere Gäste sich wieder beim Wettwürfeln und einem Ratespiel probieren. Unser Ehrenmitglied Horst von Westernhagen hatte gleich zweimal Glück, er gewann den 2. Preis beim Knobeln und den Präsentkorb für den besten Tipp bei unserem Ratespiel. Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen, insbesondere den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern auch vor und nach dem Fest, ohne die es nicht möglich wäre, eine solche Veranstaltung durchzuführen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Fest!

9. Kleingärtner-Bowling-Cup

Unsere 1. Vorsitzende Claudia Heimann hat unseren Verein dieses Jahr für den 9. Kleingärtner Bowling-Cup angemeldet. Leider konnte sie nicht aktiv mitbowlen, aber sie hat das 5-köpfige Team kräftig angefeuert und auch ein paar schöne Fotos gemacht.
Von 20 Mannschaften, die zum Teil schon etliche Jahre dabei sind und auch so manchen Profi dabei hatten, haben wir einen achtbaren 9. Platz errungen! Das ist mehr, als wir erwartet hatten – ich denke, wir haben Hainholz würdig vertreten.Nun haben wir einen weiteren Pokal für unser Vereinshaus, wofür wir wohl bald einen schönen Platz brauchen.

Es war ein schöner Abend, gut organisiert vom Bezirksverband der Kleingärtner und gesponsert von der Kleingärtnerversicherung Generali. Schade, dass nur 20 Mannschaften mit jeweils 5 Aktiven angemeldet werden können, aber mehr Bahnen gibt es leider nicht, und es soll ja eine gemütliche Veranstaltung bleiben.

Wir sind jedenfalls bereit, es wieder zu versuchen und uns vielleicht zu steigern.

Hier das gesamte Team bei der Siegerehrung (von links nach rechts):
Sascha, Christine & Wolfgang Behrendt, Claudia Heimann, Monika & Rüdiger Vierk

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2019

Liebe Mitglieder!

Die diesjährige Jahreshauptversammlung am 10.02.2019 hat aus verschiedenen Gründen ungewöhnlich lange gedauert – danke an alle Beteiligten für ihre Geduld!

Wir freuen uns, dass wir alle Vorstandspositionen nun besetzen konnten. Wiedergewählt wurden Heiko Schmidt als 2. Vorsitzender und für 1 Jahr Wolfgang Behrendt als Fachberater. Neu in unserem Vorstand sind Uve Sebastian als 1. Kassierer (vielen bereits bekannt als Geschäftsführer der Stromgesellschaft 2), Hans-Joachim Munsch als 2. Kassierer (vorerst für 1 Jahr, einigen noch von früher als Vorstandsmitglied bekannt) und Gaby Otto als 2. Schriftführerin.


Vielen herzlichen Dank an alle Kandidaten und besonders an unseren scheidenden 1. Kassierer Patrick Bether, der in den vergangenen zwei Jahren enorm viel geleistet und sich sehr um die Finanzen unseres Vereins verdient gemacht hat!
Auch für den Bereich Wegeobleute und Festausschuss konnten wir einige Mitglieder neu gewinnen, so dass sich die viele Arbeit auf mehr Schultern verteilt. Über diese Teams hinaus sind natürlich helfende Hände immer gern gesehen!

Folgende Beschlüsse wurden in der Versammlung gefasst: zukünftig werden für Mahnungen zusätzlich 10 Euro erhoben und bei außerplanmäßig notwendigen Anschreiben an Mitglieder (z.B. Einwurfeinschreibeporto für Abmahnungen oder Gebühren für Einwohnermeldeamtsauskünfte) werden diese Zusatzausgaben den verursachenden Mitgliedern ebenfalls in Rechnung gestellt.

Am 22. Februar werden wir mit großer Runde wieder eine Wegebegehung durchführen. Diese ist der Auftakt für ein geplantes Konzept, wie die Koloniepflege verbessert werden kann. Das enthebt unsere Mitglieder allerdings nicht von ihren Verpflichtungen, selbst in und vor ihren Gärten für Ordnung zu sorgen und allgemein ihren Blick für die Gemeinschaft zu schärfen! Wir alle wünschen uns doch eine ansehnliche, saubere Kolonie!